Die Gemeinde Breitscheid stellt zum schnellst möglichen Termin eine/n

Mitarbeiter/in im Vorzimmer des Bürgermeisters

ein.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle bis zu 33  Wochenstunden.

Die Stelle umfasst folgendes Aufgabengebiet:

  • Vorzimmer-/Sekretariatstätigkeiten – Schriftverkehr, Terminpflege, Empfang etc.
  • Bearbeitung des Postein- und Postausgangs
  • Rechnungseingangsworkflow
  • Gremienarbeit - Sitzungsvorbereitungen
  • Mitarbeit bei der EDV Administration

Fachliche Anforderungen:

  • Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten/ oder vergleichbare kaufmännische  Berufsausbildung
  • Gute EDV-Kenntnisse, sicherer Umgang mit MS-Office
  • Gute Ausdrucksformen in Wort und Schrift
  • Auf vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit wird ein besonderer Wert gelegt

Persönliche Anforderungen:

  • Freundliches, aufgeschlossenes und sicheres Auftreten
  • Organisationsgeschick , selbständige und gut strukturierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Wir bieten:

  • einen modernen, vielseitigen u. sicheren Arbeitsplatz
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach TVöD

Ihre Bewerbung richten Sie bitte schriftlich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (mit Lichtbild) bis16. Oktober 2017 an den

Gemeindevorstand der Gemeinde Breitscheid
Personalamt, Rathausstr. 14
35767 Breitscheid

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Herrn Bürgermeister Lay, Tel. 027779133-19.

*Bewerbungsunterlagen bitte nur in Kopien vorlegen, die Unterlagen werden nicht zurück gesandt. Sofern Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nach Ablauf des Bewerbungsverfahrens zurück er­halten möchten, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückum­schlag bei!

Initiates file downloaddownload PDF


Zwei Ausbildungsplätze Fachkraft für Wasserversorgungstechnik ab 01.08.2018

Die Wasserwerke Dillkreis Süd mit Ihrer Ausbildungsstätte im Wasserwerk in 35759 Driedorf-Mademühlen und der Gemeindevorstand der Gemeinde Breitscheid wollen je einen Auszubildenden zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik im öffentlichem Dienst einstellen. Eine Übernahme nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung wird angestrebt.


Die Ausbildung findet hauptsächlich in der Ausbildungsstätte im Wasserwerk in 35759 Driedorf-Mademühlen statt. Ebenso aber auch in den Anlagen der Trinkwasserversorgung der Gemeinde Breitscheid und der Wasserwerke Dillkreis Süd.

Die schulische Ausbildung findet an der Hans-Viesmann-Berufsschule in 35066 Frankenberg im Blockunterricht statt. Die Fahrt- und Übernachtungskosten hierfür, sowie die Kosten für Lehrmittel hierfür werden vom Ausbildungsbetrieb übernommen.

Die Ausbildungsvergütung und der Urlaubsanspruch richten sich nach dem Tarifvertag TvöD.

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik gewinnen mit Hilfe verschiedener Anlagen Rohwasser aus Brunnen, Stollen und Quellen und bereiten es zu Trinkwasser auf. Dieses speichern sie in Trinkwasserbehältern und speisen es ins Leitungsnetz ein. In Filteranlagen reinigen sie das Rohwasser von unerwünschten Begleitstoffen, mit UV-Strahlung oder Chlor entkeimen sie es. Sie entnehmen Proben, prüfen die Roh- und Trinkwasserqualität und dokumentieren die Ergebnisse. Hauptsächlich überwachen und steuern sie automatisierte Anlagen in Wasserwerken und anderen Einrichtungen der Wasserversorgung. Bei Störungen greifen sie ein. Sie verlegen und reparieren Rohrleitungen und erstellen Wasserhausanschlüsse.

Als sogenannte "elektrotechnisch befähigte Personen" installieren und reparieren sie auch die elektrischen Einrichtungen in ihrem Zuständigkeitsbereich.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Voraussetzung für eine Einstellung ist der mittlere Bildungsabschluss
(Realschulabschluss oder qualifizierter Hauptschulabschluss)

Dieser Beruf erfordert unter anderem:

• Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis (z.B. bei Wartungs- und Unterhaltungsarbeiten sowie Instandsetzungsarbeiten)

• Mathematisches, physikalisches und chemisches Verständnis ( z.B. bei Einstellungsarbeiten an Aufbereitungsanlagen und Wasseruntersuchungen)

• Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. bei Arbeiten an
  Wasserleitungen und Wasserzählern oder beim Überwachen der
  Trinkwasserqualität)

• Reaktionsgeschwindigkeit (z.B. für das schnelle Eingreifen bei Stör- und Alarmmeldungen)

• Umsicht und Körperbeherrschung (z.B. bei Arbeit in Schächten Trinkwasserspeicheranlagen und Baustellen im öffentlichen Verkehrsbereich)

Bewerbungsunterlagen mit einem tabellarischen Lebenslauf, Lichtbild und Kopie der letzten 3 Schulzeugnisse sind bis zum 01.11.2017 einzureichen bei:

Gemeindevorstand der
Gemeinde Breitscheid
Rathausstraße 14
35767 Breitscheid

Ansprechpartner: Herr Schnackenwinkel Tel. 02772 51134

Da es aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist, die Bewerbungsunterlagen zurückzusenden, wird um Einreichung der Unterlagen in Kopie ohne Bewerbungsmappen gebeten.
Von Bewerbungen in elektronischer Form bitten wir Abstand zu nehmen.

Initiates file downloadInfo DWA Fachkraft für Wasserversorgungstechnik